Wie man mit der Vorstellungskraft mithelfen kann globale Problem zu lösen

Ich unterrichte die Techniken aus dem Kurs “Leben aus der Vision® schon seit über zwei Jahrzehnten, wie man mithilfe der Vorstellungskraft sich und seine Umwelt potisiv verändern kann, als ich ein bewusstes Experiment startete.

 Nicht nur ich selbst hatte die erstaunlichsten Ergebnisse erreichen können, wie ich in meinen Büchern Weisheit der Delphine und Schlüssel zum Universum schon beschrieb, sondern auch die weltweiten Schüler des Kurses Leben aus der Vision® konnten sie bewirken, indem sie sich einfach auf die erfüllte Zukunft konzentrierten und das positive Endergebnis sich im Voraus vorstellten.

Im Jahr 2011 beschloss ich nun ein Experiment, wobei ich die Fähigkeiten des Energetisierens einer postiven Zukunft in Bezug auf ein hautnahes aber globales Problem einetzen wollte, um eine Veränderungen zu schaffen.

In meinen verschiedenen Büchern hatte ich bereits eine Reihe erfolgreicher Experimente mithilfe der geistigen Vorstellungskraft beschrieben, wo nicht nur persönliche Ziele und Wünsche, sondern auch jene, die globaler Natur positiv verwandelt wurden.

 Dieses Mal wollte ich sehen, ob ich meine Vorstellungskraft, die im Verhältnis zur großen Erde eher wie eine kleine Ameise erscheint, für  die Lösung von Plastikmüll einsetzen könnte, um eine globale Lösung herbeizuführen.

 Da ich auf Bali lebte, war ich mir der Problematik des Plastiks hautnah bewusst, da dort die Infrastruktur noch wie vor 100 Jahre ist, und der Fluss für alles dient.


Ich wollte eine Lösung wobei das Plastik in seine organischen Bestandteile umgewandelt werden würde.

Davon hatte ich noch nicht gehört und nahm mir daher jeden Samstag  etwa 5 Minuten Zeit um mir vorzustellen, dass ich schon jetzt auf einer Erde leben würde, wo Kunststoffe in ihre organischen Bestandteile umgewandelt und somit unschädlich und biologisch abbaubar gemachen wurde.

Nach einem Jahr wöchentlicher Meditationen las ich schließlich in den Nachrichten von der Entdeckung eines anaeroben Bakteriums!

Studenten der Universität Yale hatten ein anaerobes Bakterium entdeckt, das Plastik sogar tief unter Müllbergen umwandeln konnte, wo es keinen Sauerstoff gab.

Das bedeutet, dass dieses anaerobe Bakterium Kunststoffe in organische Stoffe umwandeln kann, selbst wenn kein Sauerstoff vorhanden ist, wie z. B. in den tiefe Schichten der Mülldeponien.

Hier der Artikel dazu, den ich fand:

Yale-Studenten entdecken seltenen Plastik fressenden Pilz im ecuadorianischen Regenwald

Kunststoffe stellen eines der größten Abfallprobleme der Welt dar, weil es sehr, sehr lange dauert, bis sie abgebaut sind. Eine kürzlich von einer Gruppe von Yale-Studenten gemachte Entdeckung könnte jedoch dazu beitragen, diesen Prozess zu beschleunigen. Bei einer Expedition in den Regenwald von Ecuador entdeckten Studenten der Abteilung für Molekularbiophysik und Biochemie von Yale einen bisher unbekannten Pilz, der einen gesunden Appetit auf Polyurethan hat. Laut Fast Company ist der Pilz der erste, von dem bekannt ist, dass er allein auf Polyurethan überleben kann, und zwar in einer anaeroben (sauerstofffreien) Umgebung, was darauf hindeutet, dass er auf dem Boden von Mülldeponien verwendet werden könnte.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Als ich dies 2012 in den Nachrichten las, war ich begeistert von meinem Experiement!

Ich hatte mir für nur 5 Minuten in der Woche lebhaft vorstellen können, dass es diese Lösung schon gibt, und jetzt hörte ich von der Lösung in 3-D, die es ein Jahr zuvor noch nicht gegeben hatte.

Seitdem habe ich weitere Experimente mit der Vorstellungskraft durchgeführt, um globale postive Veränderungen zu erreichen und ermutige andere, dies ebenfalls zu tun.

Ob Probleme globaler Natur oder persönlicher Natur, wir Menschen machen meisten den gleichen Fehler.

Wir versuchen Probleme zu lösen indem wir uns auf das Problem fokussieren und nicht die Lösung, anstatt uns vorzustellen, wie es sich anfühlen würde, wenn das Problem schon gelöst wäre.

Wenn man bis in die Knochen so zu sagen spühren kann, dass die Erfüllung schon da ist, dann ist die Realisierung auch schon nah.

Wir alle tragen mit unserem träumenden Geist zur globalen Evolution bei.

 

Nach 2012 tauchten immer mehr Lösungen zur Zersetzung des Plastiks auf. Das neueste Beispiel für die Umwandlung von Plastik ist ein Pilz, der sich von Plastik ernährt und dann Nahrung für den Menschen liefert.

 Lesen Sie den ganzen Artikel darüber, wie Pilze dabei helfen, Plastik umzuwandeln HIER

 In JAPAN wurde etwa zur gleichen Zeit eine Mikrobe, der Ideonella sakaiensis entdeckt, der Plastik in seine natürlichen Bestandteile umwandelt.

Die von Kohei Oda vom Kyoto Institute of Technology, Kenji Miyamoto von der Keio University und Mitarbeitern entdeckte Mikrobe erhielt den Namen Ideonella sakaiensis. Sie ist das erste PET-essende Bakterium der Welt. HIER mehr dazu lesen.

Möchten Sie lernen, wie Sie an der globalen Entwicklung teilhaben können?

Würden Sie sich 5 Minuten pro Woche Zeit nehmen, um sich vorzustellen, dass umwälzende Innovationen überall auf der Welt Gang und Gäbe sind und genutzt werden?

 Sie können dies bequem von zu Hause aus tun. Beginnen Sie damit, den Wandel, den Sie sehen wollen, in den Räumen Ihres eigenen inneren Filmstudios zu sehen und zu fühlen.

Jetzt können Sie Ihren Teil zum Leben aus der Vision beitragen und sehen, wie überall auf der Welt positive Veränderungen geschehen, für Sie selbst und für den Planeten.

Wenn Sie Leben aus der Vision®  entdecken möchten, oder Sie anderen Menschen dieses beibringen möchten, um die geistige Vorstellungskraft zu stärken, dann schauen Sie sich den Kurs Leben aus der Vision®  hier oder mit diesem Link https://www.ilonaselke.online/p/leben-aus-der-vision

 MEIN GESCHENK an SIE

Wenn Sie gleich schon einmal kostenlos anfangen möchten, dann erhalten Sie die kostenlose LAV-LITE App HIER herunter.

Sie erhalten eine wirksame Morgen- und Abendmeditation, um Ihr Leben tagtäglich positiv zu gestalten.

HIER kostenlos bestellen.