FRAGE ZUM THEMA FÜLLE & FREIHEIT, und auch GELD und SCHULEN

Auf der Suche zum Verständnis wie Manifestation funktioniert und wie wir unser Leben meistern gebe ich in verschiedensten Interviews Anregungen und Ideen.

Nach einem anhören einer meiner Interviews in einem Kongress über FÜLLE & FREIHEIT schrieb eine Hörerin folgendes:

Die Fragen, die ich nun zum Thema Schulden habe, sind die folgenden:

1) Warum passt ein großes Haus und Freiheit nicht zusammen?

Ich habe ein großes Haus, und ich möchte es behalten, weil es mir die Freiheit gibt, in der Natur zu leben, zu arbeiten, zu essen, zu kochen, zu lesen, zu schlafen – und das unbeobachtet von fremden Blicken, da ich einen großen uneinsehbaren Garten habe. Mein Garten ist mein Paradies, in dem ich mich wohl fühle. Da habe ich auch viel Wasser, in dem und an dem ich gerne bin und sitze und lese. Dort habe ich auch meinen Kraftplatz.

Mein Wunsch, mein Haus zu behalten, entspringt daher nicht so sehr einem Besitzdenken, sondern resultiert vielmehr daraus, dass mir mein Haus ein Leben in Freiheit und der Natur ermöglicht und mir so die Lebensumstände bietet, unter denen ich mich wohl fühle.

In einer kleinen Wohnung würde ich mich meiner Freiheit beraubt, eingesperrt und wie in einem Gefängnis fühlen.

Für mich passt daher Haus und Freiheit sehr wohl zusammen. Aber vielleicht hast du auch eine andere Freiheit gemeint.

Das ist auch der Punkt, mit dem ich in Resonanz gegangen bin, da ich mir für meine Zukunft wähle, 6 Monate in meinem Zuhause zu sein und die restlichen 6 Monate in der Welt herumzureisen, mir die Naturschönheiten der Erde anzusehen und von überall in der Welt aus zu arbeiten (Bücher schreiben und Online-Business).

ANTWORT von Ilona Selke:

Ich glaube ich habe nicht davon gesprochen dass Freiheit und Häuser besitzen nicht zusammengehören.

Vielleicht hatte ich die Geschichte im Interview erzählt wie mir schlecht wurde, als mein zukünftiger Mann mir sagte, dass er gerne ein Haus mit mir bauen würde. Es wurde mir tatsächlich übel bei dem Gedanken.

Mein Ideal war gewesen wie ein Nomade zu leben. Es war meine Idealvorstellung vom Leben.

Aber in jeder Partnerschaft muss man die Idealvorstellungen von beiden Menschen vereinen. So kam es dass wir eine Schnittstelle fanden: Häuser überall dort zu bauen, wo ich ansonsten ein Zelt aufgebaut hätte.

Somit leben wir in der Tat wie Nomaden und sind viel auf Reisen, rund um die Welt, haben unser Mueeterschiffe auf einer Insel im Pacifik von Nordamerika, reisen jährlich für mindestens ein halbes Jahr nach Bali, wo wir unser Seminarzentrum haben etc.

Die Frage ist also nicht Besitztum sondern ob man genügend Durchhaltevermögen und Disziplin hat, auch dieses zu manifestieren und durchzuziehen.

Freiheit und Unabhängigkeit sind innere Zustände.
Aber Regelmäßigkeit, Beständigkeit, Verlässlichkeit, diese Charakterzüge, und alle was damit einhergeht, werden oft im Gegensatz zur Freiheit gesehen.

Deine Berater meinten, dass du zu viel Zeit mit der Arbeit verbringen würdest um dein Haus zu behalten anstatt deine Lebensaufgabe zu leben.

Viele Menschen die ihre Lebensaufgabe suchen und ihre Berufung leben wollen wünschen sich natürlich damit sofort und am besten gleich jetzt Geld verdienen zu können.

Das ist aber seltenst der Fall.

Viel besser ist es die Zeiten der Arbeit die mit der Berufung zusammenhängt langsam auszudehnen, und damit ein Fundament von Einkommen zu bauen.

Langsam aber sicher kann man das andere Fundament der Geldeinnahme verringern und stiftet somit organisch über in das Geld verdienen mit der Lebensaufgabe.

ABER:

Es ist nicht absolut notwendig Geld mit der Lebensaufgabe zu verdienen.
Man kann seine Berufung wenn sie mit Talentausübung und Arbeit zu tun hat auch auf einer freiwilligen Basis machen, oder als Hobby.

Man kann sie auch eine Zeit lang gratis anbieten oder ohne Verdienst tun, bis man das Gefühl hat das man so gut geworden ist, dass man Geld damit verdienen kann.

Vom Bücher schreiben zu leben ist für die allerwenigsten Autoren möglich.

Das Buch an sich ist in den meisten Fällen eher wie eine gute Broschüre die dann zu weiteren Geldeinnahmen führen kann.

Muss man weniger normal arbeiten, damit man sein Buch schreiben kann?

Haben Sie schon einmal probiert jeden Tag eine halbe Stunde sich an ihr Buch zu setzen?
Haben Sie schon einmal probiert jeden zweiten Tag 1 Stunde sich dran zu setzen?

Haben Sie schon einmal probiert jedes Wochenende mehrere Stunden daran zu arbeiten?

Und diese Frage gilt allen Menschen, die eine Vorstellung haben etwas machen zu wollen, von dem sie aber sagen dass sie nicht genügend Zeit dazu haben.
Man kann also das Wort Buch in den obigen Sätzen mit jeglichem anderen Wunsch und Traum ersetzen.

Ein Buch wird selten mit 8 Stunden Arbeit pro Tag geschrieben, es entsteht meistens in Etappen, oder kontinuierlichen kürzeren Arbeitszeiten.

Manche Menschen mein eine Berufung zu haben und diese nicht ausüben zu können weil…. Und die Erklärungen sind dann viele.

Am besten fängt man an das zu tun was man wirklich tun möchte, und sieht dann, wie man sich in der Erfüllung der Berufung wahrhaftig fühlt.

FRAGE: FINANZEN

2) Wie lange dauert ein „Moment“ der Kargheit, den man ertragen muss?

Meinst du damit wirklich einen kurzen Moment?

Oder umfasst dieser Moment die gesamte Zeit, bis man seine Schulden abgebaut hat?

Und darf man sich innerhalb dieser Zeit des Schuldenabbaus auch hin und wieder etwas für sich selber gönnen wie vielleicht ein Buch oder eine Zeitschrift zu einem Thema, das einem in der momentanen Situation weiterbringt, seinem seelischen Wachstum dient oder etwas, das seiner Seele einfach einmal gut tut inmitten all der Kargheit?

Oder wirft einen das wieder zurück und man muss wieder von vorne anfangen und die Durststrecke ausharren ohne einen Tropfen Wasser zu trinken?

Ich denke mir, man sollte es so wie beim Essen halten: Man sollte sich im Großen und Ganzen gesund ernähren. Wenn man jedoch hin und wieder einen Gusto auf etwas „Ungesundes“ hat, so sollte man sich das auch nicht verkneifen, sondern einfach seinem Gusto nachgeben.

Genauso sollten wir höchst sparsam mit unserm Geld umgehen, wenn wir uns in Schulden befinden und jeden Cent nur für die Rückzahlung der Schulden und das Allernotwendigste Essen ausgeben.

Wenn uns nun auf unserem Spartrip auf dem Weg zur Schuldentilgung etwas unterkommt, wo wir den Impuls verspüren, uns diese oder jene Kleinigkeit zu gönnen, weil sie gerade in diesem Moment wie für uns geschaffen da zu sein scheint, dann sollten wir auch auf unsere Intuition hören, die uns damit ja etwas sagen oder zeigen will.

ANTWORT: SCHULDEN ABTILGEN und SICH ETWAS GÖNNEN:

Ich habe wohl gesagtes man das Gefühl von Knappheit( im englischen heißt es Scarcity) Freundschaft schließen muss.

Erst wenn man diese beiden Gegensätze Knappheit und Fülle in sich vereinen kann, ist man wirklich frei.

Dann kann man manifestieren was man wirklich möchte.

Wenn man Fülle sich aus der Angst Heraus Knappheit zu vermeiden wünscht, dann sitzt die Angst der Knappheit einem in dem Nacken und verhindert die Erfüllung.

Wenn beide Teile die Fülle und die Knappheit gleichzeitig sozusagen in der Waagschale beider Hände gehalten werden kann, dann hat man keine Angst vor der einen oder anderen Variante.
Und dann ist man Meister, dieser Polare.

Beim SCHULDEN ABZÜGEN ist es am allerwichtigsten das man sich ein Ziel setzt was:

A) erreichbar ist

B) realistisch ist

C) das Selbstbewusstsein aufbaut, in dem man es durchhält

Die meisten Menschen in der westlichen Welt leben auf Kredit oder auf die Zahlung der Zukunft.

Schulden sind „In“ in unserer Zeit, geben den Banken wahnsinnig viel Geld, wie zum Beispiel beim Hauskauf.

Das Haus wird innerhalb von 30 Jahren dreimal abgezählt, und derjenige der das Haus abbezahlt muss meistens 8 Stunden am Tag arbeiten um nachts in dem Haus zu schlafen damit er wieder arbeiten kann um das Haus abzuzahlen.

Stattdessen kann man durch die innere Vorstellungskraft sich auch vorstellen diese Tilgung viel schneller machen zu können, oder sogar im Voraus anzusparen.

Die Kräfte die in Bewegung gesetzt werden wenn man sich ein Ziel setzt was man wirklich möchte sind enorm.

Die Quelle der Einkommen können sich dramatisch verbessern wenn man sich ein größeres Ziel setzt das einem wirklich wichtig ist.

Es geht also nicht darum sich zu quälen um zum Beispiel Schulden abzuzahlen, es geht eher darum es so realistisch zu gestalten dass man es auch schafft.

Dabei ist allerdings notwendig dass man sich diese netten kleinen Nebengeschenke etwas genauer anguckt.

Wie oft leistet man sich diese kleinen Extras?

Man kann diese kleinen Extras sogar einplanen, und sich kleine Luxuserlebnisse erlauben, die das Gefühl von Freiheit unterstützen, die aber dennoch im Rahmen des großen Zieles erhalten bleiben.

Diese Methoden werden im Kurs Leben aus der Vision eingeübt.

Zum Beispiel setzen wir uns bewusst kleine Erlebnisse von kleinen Freuden im Leben damit wir lernen das Freuden bewusst gesetzt werden können und nicht unbedingt groß sein müssen um Erfüllung zu bringen.

So sehe ich die Sache. Aber ich lasse mich da gerne eines Besseren belehren und wäre dir sehr dankbar für deine Sichtweise, deine Anregungen und Erklärungen.

Eine weitere Frage die sich viele sicherlich stellen können ist warum sie die Steuern so langsam bezahlen.

Viele Menschen kommen in den Wirbel der Steuerrückzahlungen weil sie glauben dass das Universum in nicht genügend Geld manifestieren kann um ihre Steuern auch gleich mit zu bezahlen.

Je mehr wir die Vergangenheit aufheben und uns von der Zukunft etwas borgen desto mehr müssen wir später im täglichen Leben mehr arbeiten und kommen uns wie ein Hamster vor.

Das ist aber einzig und allein auf unsere eigene Schwäche zurückzuführen
den Mangel des Glaubens dass das Universum uns genügend geben kann.
Die Faulheit, oder die Angst vor der Auseinandersetzung mit etwas was uns zu groß erscheint. Absatz diese sind zwei Elemente die wir wenn wir wirklich Freiheit erleben wollen besiegen müssen.

Wir müssen den Glauben in uns aufbauen dass das Universum uns genügend geben kann dass wir alles bezahlen können inklusive der Steuern

Warum auch nicht?

Dazu gehört auch, dass man sich klar wird wie viel man im Endeffekt braucht. Man muss sich des brutto Gewinnes Bewusstwerden des man einnehmen muss um so zu leben wie man es sich vorstellt.

Man muss sich schon mit Geld klar und deutlich auseinandersetzen. Man muss wissen wie viel man „mehr“ verdienen möchte.

Manches Menschen setzen sich das Ziel mehr Geld zu verdienen sagen aber nicht im Universum wie viel mehr sie dabei meinen.

Das Universum braucht und als Co-Kreator.

Als Mitschöpfer.
Und da müssen wir relativ klare innere Vorstellung haben.
Ob wir uns das bildlich vorstellen oder konzeptionell, Klarheit brauchen wir.

Und zur Klarheit gehört auch das innere Gefühl das man es sich traut dem Universum gegenüber auszusprechen.
Zur Klarheit gehört auch das Gefühl das man sich traut die Erfüllung anzunehmen.

Genau diese Elemente werden in dem Kurs Leben aus der Vision eingeübt, und die Schwierigkeiten oder Knotenpunkte, die man dabei in sich entdeckt kann man durch die Methoden die im Kurs Leben aus der Vision erklärt werden verwandeln.

ZUSAMMENGEFASST

Also Freiheit hat man wenn man genügend Disziplin hat.
Menschen mit der Quintessenz Nummer fünf oder überhaupt einer fünf in ihrer Quersumme ihres Geburtsdatums arbeiten oft an dem Thema Freiheit.Diese Freiheit benötigt das man durch Disziplin sich diese Freiheit gönnen kann.Und dann kann man die Freiheit erleben wenn man gelernt hat die kleinen Schritte gewissenhaft zu tun die zu dieser Freiheit führen.In dem Kurs Leben aus der Vision übt man Ziele zu setzen, sie sich als erfülltes Ziel vorzustellen.Und vor allen Dingen arbeitet man an sich selbst um diese Erfüllung in sich zu erlauben.Ich hoffe meine Antwort hat die etwas gebracht und ich ermutige dich hier einmal bei unserem online Kurs Leben aus der Vision vorbei zu gucken.

www.lavakademie.com

Mit liebsten Grüßen

deine Ilona Selke

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *